Nachhaltig reisen in Spanien

 5.2.20, CL:Die Nachhaltigkeit liegt derzeit in aller Munde. Auch der Tourismus kommt damit in Berührung. So etwa in Spanien, unerheblich ob in der Stadt Altea an der Costa Blanca oder in einer Großstadt. Als eines der beliebtesten Reiseländer Europas legt Spanien viel Wert auf die Nachhaltigkeit. Das zeigt, dass das Land sich nicht damit zufrieden gibt, zu den beliebtesten Urlaubsländern Europas zu gehören, sondern vielmehr auch in die Zukunft schaut.

Konkret geht es darum, dass Spanien Maßnahmen in Angriff nimmt, um auf ökologischen Tourismus zu setzen und eine nachhaltige Tourismuszukunft vorsieht. Zu diesen Maßnahmen gehört zum Beispiel, dass Einwohner wie auch Touristen dazu animiert werden, die Treibhausemissionen zu reduzieren. Sei es durch Abfallverringerung, Recycling, erneuerbare Energien oder der Lancierung des Ökotourismus. Das Land selbst hat dafür die Rahmenbedingungen geschaffen. Somit steht dem nachhaltigen Tourismus nichts im Weg. In Spanien erwarten die Touristen vielfältige Erlebnisse und unterschiedlichste Reiseziele. Viele davon sind vom Responsible Tourism Instistute RTI anerkannt. Diese oder auch der Club Ecoturismo en Esana sind gemeinnützige Organisationen, die einen wertvollen und wichtigen Beitrag zum Erhalt der Biodiversität leisten.

 

Alle Spanienurlauber und auch Dauerresidenten sind herzlich dazu eingeladen, diesem Vorbild zu folgen. Damit wird sichergestellt, dass auch unsere Nachkommen noch ein schönes Urlaubsland bereisen können, wie wir es heute kennen. Nachfolgende Generationen sollen in einem Ferienhaus in Spanien ebenso viel erleben und genießen können. Die wunderschönen, langen Sandstrände, die unberührte Natur im Hinterland oder die typisch spanischen Altstädte erzählen viel von der Geschichte des Landes. Mit dem nachhaltigen Tourismus ist Spanien ein Vorreiter in Sachen Ökologie, Umweltschutz und Tourismus. Heute wie morgen ist eine Ferienwohnung in Spanien an der Costa Blanca eine gute Möglichkeit zum Urlauben, zum Erholen, Abschalten, Relaxen. Aber auch, um die Natur zu genießen, die Menschen und die Kultur kennenzulernen und einfach die wunderschöne Landschaft entdecken zu können.